.

DIE MATERIALIEN

Siliciumcarbid  ist der zentrale Bestandteil unserer abrasions- und korrosionsbeständigen Werkstoffe.

Siliciumcarbid  ist ein annähernd, diamanthartes künstlich hergestelltes Mineral, welches industriell gewonnen wird.

Das entscheidende Merkmal des Siliciumcarbids ist die gleichzeitige Beständigkeit gegen Korrosion und Abrasion.

Zur Herstellung von SICcast®-Materialien wird das Siliciumcarbid mit unterschiedlichen Bindemitteln kombiniert.

SICcast® EP 135:  

Zur Herstellung von SICcast® EP 135 wird ein heißhärtendes Epoxidharz und Siliciumcarbid verwendet. Dieses gießfähige Siliciumcarbid wird für den Guß komplexer Bauteile, die Erosionskorrosion, Abrasion oder Korrosion im pH-Bereich 0 - 12 ausgesetzt sind, eingesetzt. (Bauteilgröße bis 8.000 kg) 

SIConit®:

Zur Herstellung von SIConit® Verbundstoffen wird ein kaltaushärtendes Epoxidharz und Siliciumcarbid verwendet. Diese Siliciumcarbid Verbundstoffe werden für die Instandsetzung und zum Schutz von Oberflächen, die Erosionskorrosion, Abrasion oder Korrosion im pH-Bereich 0 - 12 ausgesetzt sind, verwendet.

SICcast plus®:

Zur Herstellung von SICcastplus® werden verschiedene Phenol- und Epoxidharze und Siliciumcarbid verwendet. Nach dem Verguß in beliebige Formen wird der gegossene und ausgehärtete Körper durch Pyrolysieren und Silizieren zu einem SiSiC-Keramikbauteil.

SIOSIC®:

Zur Herstellung von SIOSIC® wird ein anorganisches Silikat und ein chemisch gereinigtes Siliciumcarbid verwendet. Dieser spachtelbare Hochtemperaturverschleißschutz (ΔT = -150°C bis +900°C) wird für den Schutz von Oberflächen, die Erosionskorrosion, Abrasion oder Korrosion im pH-Bereich 0 - 14 ausgesetzt sind, verwendet.

Für die Erstellung eines Angebots und/oder zur Prüfung ob Ihr Bauteil bearbeitet werden kann, füllen Sie bitte die Checkliste aus und wir nehmen so schnell es geht Kontakt mit Ihnen auf.

Kontakt

Kontakt Angaben

DOWNLOAD

Besuchen Sie auch unser Schwester-Unternehmen

Checkliste - Machbarkeitsprüfung